Normen für die DM (Deutsche Meisterschaft) geknackt

Bei den Landesmeisterschaften der Mehrkämpfer (Schüler A / Altersklassen 14/15) in Pirna am vergangenen Wochenende schafften gleich zwei der vier Starter des Freiberger Polizeisportvereines die Punktenormen für die Deutschen Schülermeisterschaften im August in NRW.
Andy Ulbrich (15) erreichte im Mehrkampf Lauf mit 2577 Punkten schon zum dritten Mal in dieser Freiluftsaison mehr als 2400 Punkte und den 5. Platz. Bei den fünf zu absolvierenden Disziplinen steigerte er seine persönlichen Bestleistungen im Ballwurf auf 63,42m und im 2000m-Lauf um 15 Sekunden auf 6:39,25min. Somit rückt die Laufnorm von 6:30 min in greifbare Nähe. Ausgeglichen waren der 100m-Lauf (12.68 s), der 80m-Hürdenlauf (12.96 s) und der Weitsprung (5,33m). Carolin Schmieder (15) absolvierte ihren ersten Block-Lauf-Mehrkampf in diesem Frühjahr. Obwohl sie am Ende auf dem undankbaren vierten Platz landete, freute sie sich über die 2508 Punkte, welche sie mit mehr als 100 Zählern über die DM-Norm brachten. Ihre soliden Einzelergebnisse (100m 13,65 s, 80m-Hürden 13,96 s, Weitsprung 4,57 m, Ball 43,90 m und 2000m 7:11,15 min) lassen auf weitere Bestleistungen hoffen. Erik Martienßen und Hans Tilch starteten im Block-Sprint-Sprung-Mehrkampf und erzielten die Plätze 8 (2653 P.) und 13 (2371). Besonders erwähnenswert sind Eriks Leistungen im Hochsprung mit 1.70m und im 80m Hürdenlauf, den er in 11,95 s absolvierte. Erik trennen 150 Punkte von der geforderten Norm von 2800 Zählern. Schon am kommenden Wochenende werden sie bei den Kreis-, Kinder- und Jugendspielen erneut um Meter, Sekunden und Punkte kämpfen.