Die Addition der Einzelzeiten ergab für den Freiberger PSV nur eine Außenseiterchance auf eine Medaille in der 4 x 200 m – Staffel der Männer bei den LM in Chemnitz. Aber Staffeln haben ja bekanntlich eigene Gesetze. Startläufer Andy Ulbrich erreichte den vor ihm laufenden Frankenberger kurz vor der Wechselmarke und gab Franz-Christoph Schneider (noch MJA) einen kleinen Vorsprung mit. Dieser reichte eine halbe Runde. Der Freiberger ließ sich aber nicht abschütteln und während Dresden und Chemnitz an der Spitze um den Meistertitel stritten, hielt Franz-Christoph den Kampf um Bronze offen. Unser dritter Sprinter, Christian Pönisch, übernahm kurz nach dem Wechsel Platz drei und gab nach einer guten Stabübergabe Tommy Jehmlich knapp 10 Meter Vorsprung mit auf die Schlussrunde. Der Frankenberger hatte sich bis zur Zielgeraden wieder herangekämpft, aber Tommy konnte den Schlussläufer bis ins Ziel unter dem Jubel seiner Vereinskameraden auf Distanz halten: 1:38,27 min – Bronze!

{phocagallery view=category|categoryid=3|imageid=1014}