Henriette (12) war mit dem Ziel in den WK gegangen endlich die 8,00m im Kugelstoß zu schaffen. Auch wenn der erste Versuch ungültig war, setzte sie in allen folgenden Versuchen die Hinweise um und steigerte sich mit jedem Durchgang von 7,44m bis zu 7,85m im 6. Versuch. Damit erkämpfte sie sich den Titel der Bezirksmeisterin 2013! Hervorragend!

Yessica (13) war zur gleichen Zeit auf der zweiten Anlage in Aktion. Sie stieß in gewohnter Manier die Kugel gleich über 8,50m, dann 9,07 und schließlich auf 9,27m – nur ein Zentimeter unter ihre persönliche Bestleistung. Am Ende konnte sie dafür die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Beim anschließenden Speerwerfen entwickelte sich der Wettkampf ähnlich: Solide über knapp 21m beginnend steigerte sie sich auf tolle 27,85m (PB) und errang erneut den 3. Platz. Beim Ballwurf schaffte sie genau 40.00m. Da war es gar nicht so schlimm, dass es nicht zu einer Medaille gereicht hat; denn es fehlten nur 50cm zum persönlichen Rekord. Glückwunsch!

Die vierte Medaille steuerte Manja bei: Couragiert ging sie in ihren 800m-Lauf. Am vergangenen Mittwoch konnte sie im Training schon ihre gute Verfassung unter Beweis stellen. Auch das Anfeuern half, denn sie setzte 150m vor dem Ziel die „Anweisung“ von Frau Anschütz – „Manja, flitze vorbeiiiiiii!“- sofort um und rannte als DRITTE über den Zielstrich. Die Zeit von 2:37,31 min bedeutete nicht nur persönliche Bestleistung, sondern auch den Gewinn der dritten Bronzemedaille an diesem Tag. Wenig später waren Paul und Arvid beim Speerwerfen. Auch hier herrschten für alle Sportler schwierige Windverhältnisse. Arvid fand immer besser in den Wettkampf hinein und verbesserte stetig seine technische Ausführung. Nach sechs Versuchen konnte er sich mit der persönlichen Bestleistung von 26,77m ebenfalls über Bronze freuen. Paul warf 20,33m und wurde 9.

Jenny (13) hatte sich im 75m-Vorlauf mit 10,58 s als Vierte ins Finale gebracht. Dort lief sie dann 10,76 s, was Platz 8 bedeutete.

Lisa Börner hatte nach einer Fußverletzung mit einer Woche Zwangspause kaum eine Orientierung. Ehrgeizig versuchte sie Bestleistungen zu erreichen. Dabei waren die Umstände alles andere als günstig: Der Zeitplan wurde (in ihrem Sinne) sehr ungünstig geändert. Am Vormittag der 75m-Sprint, dann eine mehrstündige Pause und zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr lagen gleich drei Disziplinen: Zuerst Ballwurf, dann 800m und schon 10min später der Weitsprung. Obwohl korrekt gemeldet, fehlte sie auf der Teilnehmerliste. Frau Anschütz konnte das zwar klären, aber für Lisa war es einfach belastend, dass „scheinbar“ heute alles so hektisch verlief. Hinzu kamen noch Nieselregen und kräftiger Wind beim Weitsprung…

So halfen nur tröstende Worte, dass ja in ein paar Tagen noch ein Wettkampf kommt und Lisa nun die BM hinter sich hat, bei denen nichts so richtig klappen wollte. Wenn die Generalprobe schief geht…

 

Name, Vorname AK Ergebnisse
Bochmann, Henriette W12 Kugel 7,85m 1. (PB) Ball o.g.V.
Börner, Lisa W12 75m 11,92 s VL 800m 3:05,36 (10.)
Weit 3,47m 19. Ball 29,50m 12.
Ilgner, Yessica W13 Kugel 9,27m 3. Speer 27,85m 3. (PB) Ball 40,00m 10.
Köhmstedt, Manja W13 800m 2:37,31min 3. (PB)
Kahl, Jenny W13 75m 10,58 s VL 10,76 s 8. Weit 4,12m 11.
Wolf, Arvid M12 75m 11,66 s VL Weit 4,00m 12. (PB)
Speer 26,77m 3. (PB) Ball 34,17m 14.
Niendorf, Sebastian M12 75m 11,35 s VL (PB) Weit 3,96m 13. Ball 40,10m 10.
Matzke, Paul M12 Speer 20,33m 9. Ball 40,00m 11.
Henriette, Manja, Lisa, Jenny WU14 Staffel 4x75m 43,77s 12.
Arvid, Jonas, Sebastian, Robert MU14 Staffel 4x75m 44,68s 6.

 

{phocagallery view=categories|imagecategories=1|imagecategoriessize=4|showcategories=87}{jcomments on}