Auf dem Glück-auf-Platz trafen sich am 03.10.2014 genau 41 Sportler/innen, Eltern, jüngere Geschwister sowie Kampfrichter und Übungsleiter, um das Sportabzeichen in den leichtathletischen Disziplinen abzulegen.

In drei Gruppen gingen die Aktiven wie folgt an den Start:

AK 6-9: 10 Sportler (7 Mädchen, 3 Jungen)

  1. Zonenweitsprung
  2. Ballwurf
  3. 30m Sprint
  4. 800m-Lauf

AK 10-13: 15 Sportler (11 Mädchen, 4 Jungen)

  1. 50m-Sprint
  2. Weitsprung
  3. Schlagballwurf
  4. 800m

AK 14-17: 5 Sportler (2 Mädchen, 3 Jungen)
Erwachsene: 11 Sportler (5 Frauen, 6 Männer)

  1. Medizinball / Kugelstoß
  2. 100m-Lauf
  3. Weitsprung
  4. 800m / 3000m

Die Bedingungen waren optimal: Sonne, fast Windstille und Temperaturen zwischen 15-20°C.

Alle legten sich mächtig ins Zeug und stellten sich schon an den ersten Stationen sehr hohe Ziele. Gold oder Silber peilten schon die Jüngsten an.

Und sie kämpften mit eisernem Willen. Amelie und Camilla (AK 7) stürzten beim abschließenden 800m-Lauf gleich zu Beginn. Tapfer kühlten sie den Arm und das Knie und nach einer halben Stunde liefen sie die Strecke mit den Größen mit. So schafften sie sogar neue Bestzeiten!

Angefeuert von den Jüngeren rannten die Erwachsenen am Ende die 3000m-Strecke und gaben dieser Veranstaltung den „krönenden“ Abschluss.

Diejenigen, die das Sportabzeichen zum ersten Mal abgelegt haben, müssen nun in den nächsten 4 Wochen die Schwimmfähigkeit nachweisen.
Bei den anderen Teilnehmern zählt der Schwimmnachweis noch aus dem Jahr 2013 oder einer, der nicht älter als 5 Jahre ist.

Vierzig Sportler beendeten den Wettkampf erfolgreich. Ein Sportler zog sich eine Zerrung zu, da war es besser, den WK abzubrechen.

Und das sind die Ergebnisse (vorausgesetzt, das Schwimmen wird erfolgreich nachgewiesen):
24 x Gold        13 x Silber        3x Bronze

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

{phocagallery view=categories|imagecategories=1|imagecategoriessize=4|showcategories=118}{jcomments on}