Auch dieses Jahr folgte der FPSV am 1. Mai der Einladung zum 12. Oederaner Lauftag und stellte eine Delegation aus 12 Sportlerinnen und Sportlern. Sie gingen über die 500 m, 1 km, 2 km und 10 km Strecken an den Start.

Die kleine 500 m Runde durch den Park am Klein-Erzgebirge war aufgrund des Regens der vergangenen Nacht ein wenig aufgeweicht. Mit 39 Teilnehmerinnen wurde es am Start recht eng, doch unsere jüngeren Sportlerinnen der U8 absolvierten ihren Lauf mit Bravour.
Dazu zählten Marie Gierth und Amy Alicia Starke in der Altersklasse 6 und Jolina Neubert, Enna Opitz und Annabella Uchlier in der Altersklasse 7. Dabei erlief sich Marie Gierth den 15. Platz mit einer Zeit von 3:03 Minuten. Amy Alicia Starke kam nur zwei Sekunden nach ihrer Vereinskameradin als 16. ins Ziel. Bei den Mädchen der Altersklasse 7 ging es ebenfalls eng zu. Jolina Neubert eroberte sich den 3. Platz in einer Zeit von 2:21 Minuten. Als zehntes und elftes Mädchen überquerten Enna Opitz (2:33 min.) und Annabella Uchlier (2:34 min.) die Ziellinie. Die Mädchen der Altersklassen U 10 und U 12 absolvierten eine 1 km Runde. Jessica Lehmann belegte in der AK U10 mit einer Zeit von 4:22 Minuten den zehnten Platz. In der gleichen Altersklasse errungen Camilla Beyer (4:36 min.) den 14. und Amelie Gierth (4:43 min.) den 19. Platz. Shirlyn Neubert, die in der Altersklasse U 12 startete, erlief sich mit einer Spitzenzeit von 3:59 Minuten Platz 5.

Wie im Vorjahr ging auch dieses Mal wieder Robert Kahl (AK U16) an den Start. Christopher Moser (AK U14) begleitete ihn über die 2 km Strecke. Mit einer neuen Bestzeit von 7:31 min. eroberte Robert, nach einem spannenden Endspurt, sich den Gesamtsieg. Christopher lief mit 9:16 min. auf Platz 3 in seiner Altersklasse. Bei der Siegerehrung konnte Robert sich, neben einem gläsernen Pokal, über einen neuen Rucksack freuen.

Als letzter Läufer vom FPSV ging Karsten Zybell an den Start der sehr anspruchsvollen 10 km Strecke. Nachdem er den Berg zweimal bezwungen hatte, lief er mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 41:39 min. als siebter Mann der Altersklasse 20 ins Ziel.

Auch dieses Jahr gab es wieder für jeden Läufer eine Eintrittskarte ins Klein-Erzgebirge. Viele Sportler lösten, aufgrund des schönen Wetters, diese gleich ein und drehten einige Runden mit der Parkeisenbahn. Der FPSV bedankt sich für einen gemütlichen und top organisierten Wettkampf.

{phocagallery view=categories|imagecategories=1|imagecategoriessize=4|showcategories=137}{jcomments on}