Der mitten in den Schulferien liegende Veranstaltungstermin ließ zwar die Teilnehmerzahlen im Vergleich zum letzten Jahr etwas sinken, nicht aber das Leistungsniveau. Und so waren wir am vergangenen Samstag auch nur mit fünf Sportlern in Leipzig dabei.

Sechs Uhr 45 ging es mit Jessica Lehmann (10) los, gegen 20.00 Uhr verließen wir nach der Siegerehrung im 800m-Lauf der 14-jährigen Mädchen und Jule als Goldmedaillengewinnerin fast als Letzte die Halle. Es war ein langer, aber auch sehr erfolgreicher Tag!

Mit Jessica und den 50m-Vorläufen gelang gleich der „Sprung“ ins Finale (8,25 s). Da sie die Medaille unbedingt wollte, steigerte sie sich im Endlauf auf 8,10 sec und gewann Bronze. Es folgte Sebastian Grummt (M11), der mit 7,97 s eine neue Sprintbestleistung schaffte und sich darüber freute, auch wenn er nicht ins Finale kam. Die zweite Disziplin war der Weitsprung bei unseren Jüngsten. Genau vier Meter bei Sebastian und 3,75m bei Jessica gehen in Ordnung. 800m ist die Schokoladendisziplin von Basti. Leider wurden die schnellen Athleten auf zwei Läufe verteilt und er musste vorlegen. 2:43,13 min waren Platz 2 im ersten Rennen und insgesamt die „nur die Holzplakette“ – Platz 4.

Der Nachmittag gehörte dann den älteren Sportlern und brachte für die 14-jährigen FPSV-Mädchen einen kompletten Medaillensatz: Lena Spinde wechselte erfolgreich vom Schersprung zum Flop und konnte im Hochsprung mit 1,40 m gleich Bronze erringen. Die 1,45m waren „locker“ drin, wenn man sich das Foto des 1,40m-Sprunges anschaut. Ihre 9,18m beim Kugelstoßen waren Silber wert. Auch Lilli Babatz stellte sich der Konkurrenz. Bis zu den Öresundspielen im Sommer wird sie die 9,00m gewiss knacken!

Die Laufdisziplinen 60-Sprint und 60m-Hürdenlauf einschließlich der Finalteilnahme von Lena und Jule ließen die Stunden in der Arena Leipzig schnell vergehen. Erst recht, weil die Eltern wieder mitfieberten und kräftig die Daumen drückten. Jule ließ bei einem 800-m-Rennen wie aus dem Lehrbuch nicht einmal den 15-jährigen Konkurrentinnen eine Chance. Sie blieb drei Runden in der Spitzengruppe, übernahm dann die Führung und wehrte nicht nur alle Angriffe ab, sondern vergrößerte auch noch den Abstand 2:32,21 min und Gold!

Und hier alle Ergebnisse im Überblick:

Vorname Name AK 50m Weit Med.-Ball 800m Kugel
Sebastian Grummt M11 7,97 s 10. 4,00 m 11. 2:43,13 min 4.
Jessica Lehmann W10 8,10 s 3. 3,75 m 4. 4,35 m 7.
60m Hoch 60m Hü
Lena Spinde W14 8,66 s 6. 1,40 m 3. 10,60 s 5. 9,18 m 2.
Jule Bannach W14 8,47 s 4. 2:32,21 min 1.
Lilli Babatz W14 8,38 m 7.

Herzlichen Glückwunsch und noch ein paar schöne Ferientage, bevor wir uns zum nächsten Training wiedersehen.

{phocagallery view=categories|imagecategories=1|imagecategoriessize=4|showcategories=163}{jcomments on}