Nachdem ein Teil unserer Sportler vor einigen Tagen die Generalprobe in der Heubner-Halle beim TVL-Meeting absolviert hat, ging es diesmal um die Kreismeistertitel im Hochsprung. 14 FPSV-Athleten traten mit insgesamt 57 Aktiven den Kampf um die Medaillen an.

Bei unseren Jüngsten gab es nach Fehlversuchen auch mal ein paar Tränchen – aber das war überhaupt nicht nötig. Emma Bock (W 11) wurde mit 1,07 m und persönlichem Bestwert 4., Anna Maria Weber schaffte die nächste Höhe (1,11 m, PB) und erhielt dafür in dieser Ak Silber.  Benjamin Gruner (M 11) sprang ebenfalls 1,11 m (4.). Die PB war aber leider „nur“ die Holzmedaille

In der W 12 gab es einen tollen Zweikampf zwischen Shirlyn Neubert und Liesbeth Schmitz um den Kreismeistertitel. Diesmal hatte Shirlyn die Nase vorn (1,25 m) und schnupperte schon mal am neuen Bestwert (1,29 m), der aber noch zu hoch war.

Gleich vier „Eisen im Feuer“ (Laura Michelle Baldauf, Kasja Wolf, Franka Schieck und Sarah-Chantal Meyer) hatten wir in der W 13. Als Beobachter waren wir sowohl von Laura, als auch von Ihrer Oma entzückt. Die Sportlerin siegte mit 1,37 m (PB) und die Oma brachte die Zuschauertribüne mit ihrem Jubel zum Kochen. Kasja steigerte sich mit der Floptechnik und starkem Kampfgeist auf 1,29 m, wurde dafür aber nicht mit einer Medaille belohnt (4., PB). Stolz kann sie dennoch sein.

Eddie Uhlmann (M 13) übersprang wohl 1,41 m, wurde aber im Protokoll nur mit 1,33 m geführt und damit 2. Schade, dass wir gerade diesen Sprung nicht auf unseren Fotos haben. Jule Bannach und Lena Spinde machten in der W 14 den Sieg unter sich aus. Für Lena sprang neben der Goldmedaille auch ein neuer Bestwert (1,44 m) heraus.

Spannend ging es gleichfalls bei den ganz Großen zu. Florian Gyovai (U18) bestritt seinen ersten Hochsprungwettkampf  und hatte beim Schersprung mit 1,40 m (4.) vermutlich das Maximum bei dieser Technik erreicht. Sebastian Niendorf (M 15) brauchte bei den Zwischenstufen mehr als einen Versuch, weil er beim Anlauf in der Kurve öfter wegrutschte. Mit einem nassen Lappen und bewusster Konzentration gelang ihm dann ein blitzsauberer Flop über 1,48 m (PB), was den 2. Platz und die Silbermedaille bedeuteten.  

Herzlichen Glückwunsch!

 

Name, Vorname AK Höhe Platz Bemerkung
Weber, Anna Maria W11 1,11 m 2. PB
Bock, Emma W11 1,07 m 4. PB
Gruner, Benjamin M11 1,11 m 4. PB
Neubert, Shirlyn W12 1,25 m 1.
Schmitz, Liesbeth W12 1,21 m 2.
Meyer, Sarah Chantal W13 1,13 m 8.
Schieck, Franka W13 1,25 m 6. PB
Wolf, Kasja W13 1,29 m 4. PB
Baldauf, Laura Michelle W13 1,37 m 1. PB
Uhlmann, Eddie M13 1,33 m 2.
Niendorf, Sebastian M15 1,48 m 2. PB
Gyovai, Florian U18 1,40 m 4. PB
Bannach, Jule W14 1,36 m 3.
Spinde, Lena W14 1,44 m 2. PB

 

{phocagallery view=categories|imagecategories=1|imagecategoriessize=4|showcategories=166}{jcomments on}