Schon zum fünften Mal nahmen Sportler des Freiberger PSV am Landkreislauf Mittelsachsen teil. Die diesjährige 24. Auflage der Veranstaltung fand in Frauenstein statt, die Strecken waren mit großen Höhenunterschieden und steilen Anstiegen die bisher anspruchsvollsten.

Der PSV war dabei in allen Wettbewerben vertreten:

Den Anfang machten die Bambinis, mit nur 11 Staffeln war die Anzahl der Meldungen deutlich geringer als im Vorjahr. Als Kitastaffel starteten für unseren Verein die FPSV-Zwerge mit den Läufern Erik Heinrich, Wanda Schubert, Nils Kallmeier und Johanna Bauer. Sie erkämpften sich mit einer Zeit von 3:42,47 Minuten den 6. Platz.

In der Grundschulwertung gingen sogar zwei Staffeln des PSV an den Start. Die „FPSV Flitzer“ mit Pascal Axt, Ole Kallmeier, Benjamin Gruner und Jolina Neubert erliefen im Feld aus 31 Staffeln in einer Zeit von 02:46,81 Minuten einen sehr guten 10. Platz. Auch die FPSV-Poldis, für die Tobias Meyer, Anna Guhl, Niclas Axt und Franz Börner liefen, schlugen sich wacker und konnten sich so in 03:04,44 Minuten den 21. Platz sichern.

Anschließend wurden die großen Staffeln auf ihre Runden geschickt, in diesem Jahr gingen 84 Staffeln über die Gesamtdistanz von 26 km an den Start.
In unserem „FPSV-Express“ liefen Karsten Zybell (4,6 km in 18:57min), Franziska Thümmler (3,2 km in 16:23 min), Jördis Thümmler (1,8 km in 09:40 min), Torsten Axt (4,6 km in 19:57 min), Fred Zimmermann-Grummt (3,2 km in 15:33 min); Franziska Hartung (1,8 km in  09:04 min); Ronja Thümmler (4,6 km in 24:40 min) und Frank Anschütz (3,2 km in 15:15 min). Wie schon im letzten Jahr konnten sie, diesmal in einer Gesamtzeit von 2:09:09 h, den 10. Platz und damit eine weitere Top-Ten-Platzierung erkämpfen. In der Kreiswertung erreichten sie damit Rang 7, bei den männlichen/mixed Staffeln Rang 9.

Zwei unserer PSV-Starter rannten zusätzlich in anderen Staffeln: Karsten Zybell war für die Landkreisauswahl nominiert worden, die einen Podestplatz erlief (2. Platz insgesamt mit einer Zeit von 1:53:40 h). Frank Anschütz lief als Startläufer für die Feuerwehr Freiberg, die sich insgesamt den 46. Platz und damit den 5. Platz bei den Firmenstaffeln errang.

Herzlichen Glückwunsch allen Läufern und vielen Dank an alle Organisatoren und Helfer!

{phocagallery view=categories|imagecategories=1|imagecategoriessize=4|showcategories=168}{jcomments on}