Am Freitag, dem 3. Juni 2016, starteten die Sächsischen Seniorenmeisterschaften in Neukieritzsch und neben den Wettkämpfen gab es noch Gewitter, Regen und Wind.

Ingo Wolf berichtet:

„Beim Speerwurf war ich zufrieden mit neuer Bestweite mit 6 Schritten Anlauf. Dann ging es wegen Verzögerungen ohne Einspringen direkt zum Weitsprung. Das war eine Katastrophe. Zwei von sechs Versuchen waren gültig, einer davon getrippelt. Da aber alle anderen auch unter ihren Möglichkeiten blieben, habe ich gerade im Protokoll gesehen, dass es doch zu Bronze gereicht hat. Mal schauen, ob ich die Urkunde noch zugeschickt bekomme.

Am Samstag (04.06.) war schönes Sommerwetter. Es war nur ein bisschen schwül. Die 800m sind Torsten und Karsten lange zusammen gerannt, bis sich Torsten am Schluss absetzen konnte.

Mein erster Dreisprung-Wettkampf war dann Entschädigung für den Weitsprung vom Vortag. Sechs gültige Versuche (9,82/9,92/9,70/9,98/9,70/9,57). Michi Müller war begeistert („Ingo, schmeiß den Weitsprung weg – mach Dreisprung!“). Und zur Norm für die DM fehlen „bloß“ 32cm! Von Freds Diskuswurf habe ich nichts gesehen, da die Wettbewerbe parallel stattfanden.

Dann haben wir uns alle auf die Staffel gefreut. Karsten ist angelaufen (400m) und hat mit Vorsprung auf Frankenberg an Fred übergeben (200m). Der hat noch etwas ausgebaut und an mich übergeben (200m). Ich konnte den Vorsprung nicht ganz halten (die Beine waren platt nach dem „Gespringe“), und durch einen schlechten Wechsel ist Torsten gemeinsam mit Matti Herrmann auf die 800m gegangen. Bis 600m lag die Überraschung noch im Bereich des Möglichen, aber dann hat sich Matti abgesetzt und 6 Sekunden herausgelaufen. Aber wir haben den Frankenbergern alles abverlangt und Silber gewonnen.“

Hier die Ergebnisse in der Übersicht:

Freitag
Weit M45: 3. Ingo Wolf mit 4,68 m   (von 6)
Speer M45: 5. Ingo Wolf mit 25,04 m (PB)  (von 5)

Samstag
800m M30: 1. Torsten Axt in 2:16,65 min; 2. Karsten Zybell mit 2:20,78 min
Diskus M30: 1. Fred Zimmermann-Grummt mit 27,49 m
200m M30: 2. Fred Zimmermann-Grummt in 25,65 s
Dreisprung M45: 1. Ingo Wolf mit 9,98 m
Olympische Staffel M30: 2. FPSV (400m Karsten / 200m Fred / 200m Ingo / 800m Torsten) 4:11,26 min
(6,13 s nach der Frankenberger Staffel)

Da gratulieren wir doch ganz herzlich unseren vier Männern zu diesen tollen Ergebnissen.
Wir sind stolz auf euch und freuen uns schon auf die nächsten Trainingseinheiten und Wettkämpfe.

{phocagallery view=categories|imagecategories=1|imagecategoriessize=4|showcategories=173}{jcomments on}