Die diesjährigen Hallen-Kreismeisterschaften im Hochsprung im Cotta-Gymnasium waren wieder eine kleine, aber feine und top-organisierte Veranstaltung. Die Hochsprunganlagen waren schon am Vortag aufgebaut worden, wie uns Jens Schlegel vom SSV 91 Brand-Erbisdorf  sagte. Siebzig Sportler beteiligten sich, denn auch bei uns gab es verletzungs- bzw. krankheitsbedingt einzelne Absagen. An den Anlagen wurde gleichzeitig in unterschiedlichen Altersklassen gesprungen. So war für die Zuschauer immer was los und die Übungsleiter mussten ganz schön aufpassen.

Liesbeth Schmitz, Joseph Czolbe, Frau Hartung, Herr Wolf und Frau Anschütz kümmerten sich um unsere 18 Teilnehmer. Später kam noch Herr Anschütz dazu. Auch Herr Bellmann gab gelegentlich Hinweise an die Sportler, die versuchten diese umzusetzen.

Vier Kreismeistertitel und jeweils dreimal Silber und Bronze sowie mehrere persönliche Bestleistungen konnten wir nach etwa drei Stunden Wettkampf verbuchen. Dazu kann man allen Teilnehmern nur ganz herzlich gratulieren. Unsere Mitteldeutsche Hochsprung-Meisterin, Elizabeth Sagi, durfte die Siegerehrungen vornehmen.

Hier zunächst die Übersicht über alle Ergebnisse der FPSV-Sportler:

Name, Vorname

AK

Ergebnis

Platz

Sagi, Victoria

U10w (8)

0,91 m   PB

1.

Guhl, Anna

10w

1,15 m

1.

Grämer, Johanna

11w

1,30 m   PB

1.

Lorenz. Clea

11w

1,11 m   PB

4.

Neubert, Jolina

11w

1,03 m

6.

Schieck, Sina

11w

0,99 m

7.

Schmitz, Frieda

12w

1,25 m

2.

Wersig, Johanna

12w

1,21 m

3.

Wolf,  Svea

12w

1,13 m   PB

5.

Schröher, Lena

13w

1,17 m 

7.

Selcuktekin, Anna

13w

1,17 m   PB

8.

Herzog, Linus

U10m (8)

o.g.V.

 

Heinrich, Erik

U10m (9)

0,99 m   PB

2.

Tschikov, Alexander

U10m (9)

1,03 m   PB

1.

Babatz, Lenny

11m

1,18 m   PB

2.

Weber, Laurenz

11m

1,18 m   PB

3.

Grummt, Sebastian

14m

1,40 m

4.

Bellmann, Nick

15m

1,36 m

3.

 

Für unsere jüngsten Sportler war es der erste Hochsprung-Wettkampf überhaupt und alle waren sehr aufgeregt. Da ist es gar nicht schlimm, wenn es wie bei Linus, einfach nicht klappen wollte. Im Training hatte er schon mal 1,00 m geschafft! Alexander Tschikov und Erik Heinrich unterstützten sich gegenseitig und freuten sich riesig über ihre Erfolge.

Victoria Sagi ist erst seit drei Wochen bei uns im Training und wollte unbedingt teilnehmen. Ihr Mut wurde mit dem Kreismeistertitel belohnt!
Mit einer grandiosen Schersprungtechnik übersprang Johanna Grämer mit einer Körpergröße von 1,40 m eine Höhe von 1,30 m und sicherte sich so den Sieg.
Obwohl Anna Guhl durch eine leichte Armverletzung etwas beeinträchtigt war, gelang ihr Platz EINS  in ihrer Altersklasse!

Lenny Babatz und Laurenz Weber übersprangen die gleiche Höhe, doch weil Lenny das im ersten Versuch schaffte, gewann er Silber und Laurenz (1,18 m im 2. Versuch) Bronze. Ähnlich verhielt es sich bei Lena Schröher und Anna Selcuktekin. Svea Wolf schaffte zwar keinen Medaillenplatz, aber dafür ebenfalls eine neue persönliche Bestleitung.

Unsere großen Jungen, Sebastian Grummt und Nick Bellmann hatten in dieser Woche besonders hart trainiert. Das Krafttraining vom Donnerstag steckte ihnen sicher noch in den Knochen!
Das werden wir künftig besser beachten, denn vor 10 Tagen waren sie im Training 1,53 m bzw. 1,43 m hoch gesprungen. Wir sind dennoch sehr zufrieden mit ihren Ergebnissen.

Herzlichen Dank auch an den SSV 91 Brand-Erbisdorf!