Unter knapp 400 Sportlern aus 29 Vereinen und drei Ländern (Tschechische Republik, Polen und Deutschland) setzten die 19 Aktiven des Freiberger PSV deutliche Akzente für die kommenden Aufgaben der Freiluftsaison. Dabei waren die 27 neuen Bestleistungen ebenso über alle Disziplinen verteilt, wie die 26 Medaillen (9 G, 10 S, 7 B). Allein ein Drittel der persönlichen Bestleistungen und Plaketten kam von den 11-jährigen Mädchen, die sich gegenseitig zu Höchstleistungen anspornen und fast immer gemeinsam anzutreffen sind. Logisch, dass sie bei ihrem Staffelsilber über 4 x 50 m (30,23 sec) mit der an dem Regentag spät auftauchenden Sonne um die Wette strahlten.

Besonders im 60m-Hürdenlauf und Weitsprung zeigten alle technisch sehr gute Leistungen.

Enna Opitz (w11) siegte im Hürdenlauf mit 10,35s deutlich vor Ihrer Vereinskollegin Johanna Grämer (10,52s), die wiederum im Weitsprung mit 4,30m die Nase vorn hatte. Jessica Lehmann(w13) sprang mit 4,86m auf das silberne Treppchen und gewann den 75m-Sprint, wo sie im Vorlauf so schnell rannte, wie noch nie (10,17s). Auch Sebastian Grummt (m14) erreichte das Weitsprungfinale (5,31m) und hatte sich zuvor im Hochsprung den 2. Platz mit einem sauberen Schersprung über 1,45m gesichert.

Anna Guhl (w10) übersprang 1,20m und siegte mit 10cm Vorsprung, während sich Frieda Schmitz (w12) über Silber (1,28m) freute. Zuvor hatte sie sich im Kugelstoßen den Sieg geholt (6,25m).

Elizabeth Sagi (15w) gewann die Hochsprungkonkurrenz klar mit 1,57m und schaffte im Kugelstoß mit neuer PB (8,33m) den Silberrang.

Unser Jüngster, Alexander Tschikov (m9), der zum ersten Mal mit in Pirna war, schaffte bei vier Starts drei PB und zwei Medaillenränge (Ball 29,50m 1.; 800m 3:00,01 min  3.).

Die Medaillenhamster unter den Freibergern waren Jonas Grahl (M 10) und Johanna Grämer (W 11) mit vier Plaketten, sowie Anna Guhl (W 10) mit drei. Dass Ben Müller (M 10) bei seinem ersten großen Wettkampf in allen Disziplinen neue Bestwerte aufstellte, ist sehr beachtlich! Er wuchs dann im Ballwurf-Finale über sich hinaus und kam mit einer deutlichen Steigerung noch auf den Bronzerang (35 m).

Annika Mai (w11) gewann Bronze im 50m-Sprint (7,86 s) und Weitsprung (4,17m). auch den Hochsprung beendete sie mit neuer PB (1,20m), denn nur durch die Anzahl der Fehlversuche lag sie in der Endabrechnung auf dem 6. Platz.

Lenny Babatz, Raoul Höhne und Sina Schieck (alle AK11), Camilla Beyer und Svea Wolf (beide AK 12) sowie Nick Bellmann und Liesbeth Schmitz (AK15) gewannen zwar keine Medaillen, doch auch sie zeigten, dass sie im Winterhalbjahr fleißig trainierten und sich vor allem in den technischen Ausführungen verbesserten. Bei Sina sah man das im Weitsprung, bei Camilla sahen die 60m Hürden (erstmals die großen weißen…!) wirklich gut aus und Svea kam im 75m-Sprint ganz nah an ihren Hausrekord heran. Nick schaffte im Sprint und Kugelstoß neue Bestleistungen und Liesbeth flitzte im Regen auf der mit Pfützen übersäten Bahn tapfer ins Ziel. Genau auf der Bahn stürzte Jessica später im Sprintfinale.

Da kann man doch wirklich stolz auf seine Sportler sein, die so viel Einsatz und Kampfgeist zeigen. Viele der oben genannten Sportler werden am 11.5. erneut in den Wettkampf gehen und bei der Regionalmeisterschaft im Mehrkampf bzw. Blockmehrkampf in Mittweida um Punkte und Medaillen kämpfen. Unser Motto lautet: Dabei sein ist alles! Der „REST“ ist Zugabe! 😊

Nun alle Ergebnisse im Überblick:

Name, Vorname

AK

50m

Weit

Ball

800m

Tschikov, Alexander

9m

9,21   12.

3,38  PB  5.

29,50 PB   1.

3:00,01 PB  3.

 

Name, Vorname

AK

50m

60Hü

Weit

Hoch

Ball

800m

Grahl, Jonas

10m

8,06/

7,96 PB  1.

12,96/

12,25   3.

3,71    2.

 

44,00  PB  1.

 

Müller, Ben

10m

8,31/ PB

8,46  6.

 

3,40  7. PB

 

35,00 PB 3.

 

Babatz, Lenny

11m

 

12,25 PB 15.

3,88   9.

 

38,00   5.

 

Höhne, Raoul

11m

 

 

3,71  16.

1,20 5.

29,00  14.

 

Guhl, Anna

10w

8,33  7.

11,91/

11,71   2.

3,84   3.

1,20  1.

17,50  11.

 

Grämer, Johanna

11w

7,62/PB

7,66  2.

10,43/ PB

10,52  2.

4,30 1. PB

1,20  2.

 

 

Lorenz, Clea

11w

8,12  12.

12,11  12.

3,74  14.

1,15 PB 9.

28,50   9.

 

Mai, Annika

11w

7,96/

7.86  3.

11,20/

11,55  6.

4,17  3. PB

1,20 PB 6.

30,00   6.

 

Opitz, Enna

11w

8,03  8.

10,82/

10,38  1. PB

4,10  5. PB    

 

 

2:54,86

PB   3.

Schieck, Sina

11w

8,44  18.

12,75  17.

3,47  21.

 

18,50  17.

 

 

4x50m Staffel U12 männlich: Lenny, Jonas, Raoul, Ben: 32,22 s  5. Platz

4x50m Staffel U12 weiblich: Enna, Clea, Annika, Johanna: 30,23 s  2. Platz

Name, Vorname

AK

75m/100m

60Hü

Weit

Hoch

Kugel

Beyer, Camilla

12w

12,47  18.

14,04  8.

3,17  28.

 

 

Schmitz, Frieda

12w

11,68  9.

 

3,91  12.

1,28   2.

6,25  PB  1.

Wolf, Svea

12w

11,86  11.

 

3,34  23.

 

4,42         5.  

Lehmann, Jessica

13w

10,17/ PB

10,30  1.

 

4,86 PB 2.

 

 

Sagi, Elizabeth

U16w

 

 

 

1,57   1.

8,33 PB  2.

Schmitz, Liesbeth

U16w

14,88  18.

 

 

 

7,48        5.

Bellmann, Nick

U16m

 13,77 PB  8.

 

4,36 PB 12.

 

7,37 PB  6.

Grummt, Sebastian

U16m

 

13,28   4.

5,31 PB   6.

1,45  PB 2.

 

 

Wir drücken euch schon jetzt die Daumen und hoffen, dass dann das Wetter auch wieder frühlingshafter ist.