Am 13. März wurde der Lockdown wegen des Corona-Virus verkündet. Und genau drei Monate später initiierte der TVL einen der ersten Wettkämpfe in Sachsen mit den drei Disziplinen Kugelstoß, Diskus- und Speerwurf. Bei sommerlichen Temperaturen und wenig Wind war das Wetter für die Wurf- und Stoßdisziplinen optimal.

Sogar aus Bayern, Thüringen, Sachsen-Anhalt und der Tschechischen Republik waren Sportler angereist. Selbst wenn die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, Zuschauer nicht zugelassen und die Starterfelder überschaubar waren, kam schnell Stimmung auf. Diese war aber wesentlich entspannter, als wir es sonst von solchen Wettkämpfen gewohnt sind. Es war viel mehr ein „Miteinander-im-Wettkampf-sein“ als ein „Kampf-gegen-einander“. Ich empfand das als sehr viel schöner, als früher. Die meisten Sportler gingen entspannt und locker in den Wett“kampf“ und setzten die Hinweise der Trainer prima um.

Wir waren zufällig mit 13 Sportlern am Start und diese Zahl sollte uns Glück bringen, denn es gelangen 10 persönliche Bestleistungen.

Hier alle Ergebnisse im Überblick:

Name, Vorname AK Kugel 3 kg Speer Diskus
Börner, Franz U14m 6,99m PB 4.    
Löhner, Magnus-Ferdinand U14m   27,60m PB 3.  
Wolf, Ingo M50   23,31m 2. 21,15m PB 6.
Lorenz, Clea U14w 8,34m 2 kg PB 2.    
Mai, Annika U14w 8,11m 2 kg PB 3.    
Zink, Svenja U14w 6,55m 2 kg PB 6.    
Lehmann, Jessica U16w 7,73m 8.    
Selcuktekin, Anna U16w 7,13m PB 10. 17,02m PB 7.  
Neubert, Shirlyn U18w 9,60m PB 2.    
Schmitz, Liesbeth U18w 9,87m 3. 17,54m 4.  
Wolf, Kasja U18w 9,84m 1. 36,98m PB 2.  
Bochmann, Henriette U20w 9,32m 4kg 2.   29,00m 1.
Spinde, Lena U20w 9,37m 4kg 1.   27,75m 2.

 

Aus unserer Riege der Kampfrichter waren beim Speerwerfen: Frau Silke Ssuschke, Tochter Paulina und Franka Schieck; beim Kugelstoßen legte Emilia Schönstein das Bandmaß zur Weitenmessung an. Herzlichen Dank dafür.

Betreut wurden unsere Sportler von Frau Schieck, Frau Hartung (Vormittag), Herrn Zimmermann-Grummt (Nachmittag), Herrn Wolf (zeitweise, weil ja selbst Sportler) und Frau Anschütz.
Mögen sich die Locker- und Entspanntheit in unser weiteres Leben fortsetzen und alle gesund und munter bleiben. Zum Abschluss noch ein paar Impressionen.