Am 04.02.24 fanden die diesjährigen Regionalmeisterschaften im Einzel in der Halle in Chemnitz statt. Der PSV war mit 6 Sportlern am Start. Der Wettkampf begann am Morgen gleich mit einer Bronzemedaille im Staffellauf der Jungen U14 (4×100 m) für die Startgemeinschaft Freiberg. Für den PSV liefen Anton Wieczorek, Jonas Slesaczeck und Kjell Richter, sowie vom TVL Freiberg Jan Stöcker. Erst vor Ort vor dem Wettkampf wurde der Ablauf der Staffelübergabe noch einmal geübt. Bei unseren Mädchen in der U14 in einer Stadtgemeinschaft mit Bräunsdorf lief leider die erste Staffelübergabe nicht so gut. Mit Wut im Bauch flog die 2 kg Kugel bei Josefine Kiekebelt und Victoria Sagi dafür weiter als gedacht. Beide erbrachten neue persönlichen Bestleistungen, die im Ergebnis Josefine mit dem 2. Platz (11,62 m – PB) belohnten und Victoria (9,80 m – PB) leider auf de, undankbaren 4. Platz. Im Hürdenlauf konnten sich sowohl Josephine als auch Jonas für das B-Finale, bzw. A-Finale qualifizieren. Jonas konnte mit 9,86 s (PB) auf 60 m Hürden sogar die Silbermedaille erreichen. Auch Kjell stellte eine neue PB über die Hürden auf.

Um die Mittagszeit startete Thea Heinrich mit einer guten Zeit von 8,47 s in den Wettkampf über die 50 m Sprintstrecke.

Viktoria konnte im Weitsprung eine sehr gute konstante Leistung über die 6 Sprünge abrufen und belegte mit 4,39 m (PB) den 5. Platz. Nun ging es für Anton und Jonas über die Sprintstrecke. Schon im Vorlauf lief Jonas eine neue PB mit 8,74 s und ebenso auch Anton mit 9,31 s. Vom Sprint ging es sofort in Richtung Weitsprunggrube. Auch hier zeigten beide Ihr Können. Jonas wieder mit einer persönlichen Bestleistung von 4,46 m. Während der Weitsprung lief, unterbrach Jonas den Wettkampf, um im A-Finale über 60 m den Sieg mit 8,66 s (PB) einzufahren. Damit konnte Jonas mit dem kompletten Medaillensatz nach Freiberg fahren, nachdem er noch die 800 m am späten Nachmittag solide durchlief.

Zuvor starteten die beiden W13 über die Flachstrecke und konnten sehr gute Zeiten abrufen.

Für Josephine stand zum Schluss des Tages noch der 5-er Sprunglauf an, den sie bis jetzt nur in Freiberg im Herbst zu einem Wettkampf absolviert hatte. Auch hier konnte sie in Ihrer Altersklasse mit einer Silberdaille vom Treppchen gehen.

Thea lief die 800 m wie eine routinierte Läuferin ihr Tempo von Anfang bis Ende durch und konnte so Runde für Runde eine Sportlerin nach der anderen überholen und kam nach 2:53,91 (PB) als Erste über die Ziellinie.

Was für tolle Leistungen unserer Sportler an diesem verregneten Sonntag!

Betreuer: Sylke Schieck und Franziska Beyer

 

 

50 m

800 m

 

 

 

 

Thea Heinrich

8,47 s

 2:53,91

 

 

 

 

 

60 m

Weitsprung

60 m Hürde

Kugel

5-er SPL

800 m

Victoria Sagi

9,32 s

4,39 m (PB)

 

11,62 m (PB)

 

3:01,28

Josefine Kiekebelt

8,92 s

 

10,76 s (PB)

9,80 m (PB)

14,36 m

 

Jonas Slesaczeck

8,66 s (PB)

4,46 m (PB)

9,86 s (PB)

7,54  m

 

 

Anton Wieczorek

9,31 s (PB)

3,61 m

11,16 s

 

 

 

Kjell Richter

 

 

11,34 s